Ivo Jeschofnik

Ivo Jeschofnik wurde am 19. Juli 1972 als Sohn eines österreichischen Vaters und einer deutschen Mutter in CH-Uznach (SG) geboren. In seiner Kindheit und Jugendzeit wirkte er in verschiedenen Chören mit, u.a. im Kinderchor Kaltbrunn und besuchte die Jugendmusikschule, wo er das Klavierspiel und Einzelgesang während einiger Jahre erlernte.


Nach erfolgreicher Absolvierung seiner Banklehre begann Ivo Jeschofnik, auf dem Klavier zu improvisieren und komponieren. Bis heute sind zahlreiche Klavierstücke, Songs und Raps entstanden, welche beim Publikum jeweils grossen Anklang finden.

 

Stationen seiner musikalischen Laufbahn:

 

- Jugendmusikschule Kaltbrunn (SG): Klavierunterricht, Chor- und Einzel-Gesang

 

- 1991 - 1996: Organisieren und Durchführen von grösseren privaten und öffentlichen Parties/Anlässen, wo er u.a. selbst als DJ (Discjockey) und Rapper (mit meist eigenen Texten) fungierte.

 

- 1994: gehörte zu den 5 besten Amateur-Rappern der Schweiz (Casting)  

 

- 1995 - 1997: Mitwirken in Bands und an Jam-Sessions als Keyboarder, Bassist und Background-Sänger

 

- 1997: Engagement als DJ (Disc-Jockey) bei einem mittelgrossen Rock- und Metal-Konzert-Anlass

 

- 2002 - heute: Regelmässige Auftritte an grösseren privaten Anlässen (Hochzeiten, Geburtstagsfeiern) als Rapper (mit eigenen massgeschneiderten Texten)

 

- 1998 - heute: Regelmässige Klavier-Konzerte in der Deutschschweiz, teilweise auch mit anderen Profi-Musikern

 

- 2009 - 2012: Fungieren als Stamm-Organist in der evangelischen Kirchgemeinde Fulenbach (SO). (Seit Januar 2012: Ersatz-Organist, aufgrund des Umzuges nach Zürich)

 

- Dezember 2009 - März 2017: Stamm-Pianist in der Pianobar Solothurn

 

- Seit Februar 2013: Regelmässige Auftritte in Musik-Lokalen in und rund um Zürich

 

- Februar - August 2013: Hausmusiker (Pianist und Disc-Jockey) in einer Musik-Bar in der Agglomeration von Zürich

 

- Seit Dezember 2015: In einer Musiker-Agentur unter Vertrag, Auftritte vor allem in Nobel-Hotels

 

- Seit Dezember 2015: Auftritte als "Santa Claus Pianist" am "The Singing Christmas Tree" auf dem Werdmühleplatz Zürich

 

Der hochsensible Künstler schafft es - vor allem durch seine Eigenkompositionen - dem Publikum jeweils Gefühle, Gedanken und Bilder zu übermitteln. Aufgrund der Tatsache, dass der Österreicher (Zitat) "Direkt ab Herzen" spielt, vermittelt seine Musik eine hohe Authentizität, wofür er immer wieder hochkarätige Lobesworte ernten darf.

 

Seine  rockigen, experimentellen und virtuosen Stücke finden beim Publikum den wohl grössten Anklang. Auch optisch fällt Ivo Jeschofnik dabei ins Gewicht, indem er (Zitat mehrerer Zuhörer) "mit den Fingern nur so über die Tasten hüpft". So wurde er auch schon als "Finger-Akrobat" bezeichnet.

 

Zitat Ivo Jeschofnik:

 

"Musik ist die schönste Sprache der Welt. Meine Kompositionen erzählen die Stories meines Lebens..."